Über uns

Wie alles begann

Unsere Geschichte

Ich bin Yvonne Streicher und ich wohne in der Nähe von Rosenheim in Oberbayern. Ich nähe seit April 2014 und aus einem Hobby wurde Leidenschaft. Meine selbst genähten Sachen sind nicht perfekt, aber mit ganz viel Herzblut genäht. März 2017 habe ich von der Krebserkrankung eines Nachbarsjungen erfahren und sehr schnell war mir klar, dass ich da gern irgendetwas tun würde. Aber was?

Lange habe ich hin und her überlegt, wie ich dem tapferen Kämpfer und seiner Familie eine kleine Freude machen kann. Schließlich habe ich mir ein Herz gefasst und mit seiner Mama Kontakt aufgenommen. Sie hat sich sehr darüber gefreut und meine Idee etwas für ihren kleinen Schatz und auch andere kleine und große Helden zu nähen, fand sie wirklich wunderbar. Eigentlich sollten es nur paar kleine Täschchen für die Kinderstation der Haunerschen Kinderklinik werden – Kleine Taschen, in denen bei Nichtgebrauch die Endstücken des Venenkatheters verstaut werden können. Die Kinder haben somit eine geschickte Möglichkeit diese eher unangehmen Wegbegleiter zu verstecken. Aber wie schon geschrieben… „Eigentlich“: Ich habe auf Facebook in ein paar Stoff- und Nähgruppen einen Post erstellt, um mich auf die Suche nach preisgünstigen Baumwoll-Stoffresten zu begeben. Und was soll ich sagen… die Resonanz war der absolute Wahnsinn! Mich haben so viele liebe Nachrichten erreicht, von netten Damen, die gern etwas von ihren Baumwoll-Schätzchen abgeben möchten. Ein Großteil lies es mir sogar unentgeltlich zukommen, um damit meine Mission zu unterstützen. Ich bin immer noch total sprachlos über so viel Hilfsbereitschaft. Einige haben sogar ganz spontan angeboten mich mit Näharbeiten zu unterstützen. Mittlerweile weiß ich, dass ohne diese wahnsinnig lieben und fleißigen Nähbienen meine Mission nicht wirklich umsetzbar gewesen wäre. Sie sind die Stützen unserer gemeinnützigen Organisation und ich bin wahnsinnig dankbar, dass ich Sie alle habe. Schnell kamen kleine Tröstertiere, Stifterollen, Hängeaufbewahrungen, Mützen und andere tolle Sachen zu unserem Sortiment hinzu. Mittlerweile unterstützen wir neben der Haunerschen Kinderklinik auch andere wunderbare Vereine, Organisationen oder Einrichtungen, denen unsere in liebevoller Handarbeit gefertigten Dinge Freude bereiten. Zudem betreuen wir sieben chronisch kranke Kinder dauerhaft in Form einer Nähpatenschaft. Im Alltag dieser Kinder gibt es oft Situationen, in denen die Eltern mit der Auswahl in den normalen Kleidungsgeschäften nicht weiter kommen. Dann helfen wir gern weiter und stehen natürlich auch beratend zur Seite. Aktuelle Informationen und sonstige Neuigkeiten erfahrt ihr unter hier oder auf unserer Facebook-Seite. Schön, dass Ihr vorbei schaut. Eure Yvonne
Gründerin & Nähtalent

Yvonne

Mein Name ist Yvonne Streicher, ich bin Jahrgang ’82 und komme aus Soyen. Von Beruf bin ich Krankenschwester und die Gründerin der kleinen Helden. Aus meiner Leidenschaft zum Nähen entstand dieses Herzensprojekt.

Neben organisatorischen Sachen, wie z.B.: unsere Versteigerung zu Weihnachten, betreue ich die Kinderklinik in Vogtareut und das Kinderpalliativteam in Landshut. Wenn es akut wird, dann unterstützen mich meine zwei Kinder und mein Ehemann und ich bin wahnsinnig glücklich darüber, dass alle hinter mir stehen.
Schnittmuster- & Zubehörfee

Antje

Mein Name ist Antje Gampe. Ich bin Jahrgang ’81, von Beruf Biotechnikerin, verheiratet, habe ein Kind und komme aus Penzberg. Über einen Aufruf von Yvonne bei Facebook bin ich auf die kleinen Helden aufmerksam geworden und sofort war mir klar: das ist ein Projekt, das ich unterstützen möchte. Was mit der Unterstützung begann, wurde zum Herzensprojekt und ich bin sehr stolz darauf mit Yvonne und Simone das Herzstück der kleinen Helden zu sein. Mittlerweile betreue ich die Haunersche Kinderklinik. Sonst nutze ich jede freie Minute um zu nähen, Neues auszuprobieren oder nach Schnittmustern zu stöbern.
Schnitt- & Paketmeisterin

Simone

Mein Name ist Simone Götschel-Weis, ich bin Jahrgang ’78, verheiratet, habe zwei Kinder und komme aus Habach. Von Beruf bin ich Chemielaborantin und 2013 bin ich nach Oberbayern gezogen. Dort lernte ich Antje bei einem Nähkurs kennen und aus der gemeinsamen Leidenschaft wurde eine Freundschaft. Als mir Antje von den kleinen Helden erzählte, war auch mir sofort klar: das ist etwas ganz Tolles. Ich bin sehr stolz darauf mit Antje die Kinderonkologie in München Schwabing betreuen zu dürfen. Gerne schneide ich die gespendeten Stoffe zu und stelle unseren Näherinnen bereits zugeschnittene Nähpakete zusammen.
Wir benötigen Unterstützung

Wer möchte helfen?

Wir benötigen immer Helfer, die uns beim Nähen unterstützen möchten. Ihr habt Zeit und Lust? Dann schreibt uns gern an! Oder du hast Stoffreste jeglicher Art und weißt nicht, was du daraus zaubern kannst? Bereits kleine Reste finden bei uns Verwendung und werden zu netten Dingen vernäht! Jeder kleine Beitrag zählt!

Ein Teil unserer fleißigen

Helferlein

fas|fa-hand-pointer|
Für mehr Informationen auf das Bild tippen
Petra

Petra

Zur Nähmaschine habe ich durch unser besonderes Enkelkind gefunden und dann ist in mir das Bedürfnis gewachsen auch andere mit meinem Hobby zu unterstützen. Schließlich bin ich auf diese Gruppe gestossen und ich liebe es für die kleinen Helden zu nähen.

Nadine

Nadine

Durch das Leben verstehen wir etwas das Leid, welches Eltern eines Sternchens erfahren oder die Angst um das Frühchen und möchten so Anteilnahme zeigen und unterstützen. Wir möchten Freude schenken für Kinder, die täglich kämpfen müssen und Schicksale erdulden, für die sie viel zu zart sind.

Kathrin

Kathrin

Ich bin selbst Mutter von zwei, glücklicherweise, gesunden Jungs. Um den Eltern und Kindern den Klinikalltag ein bisschen bunter und fröhlicher zu gestalten und auch, um ihnen neuen Mut und neue Kraft zu geben, nähe ich einen kleinen Teil der Dinge, die von den Kliniken benötigt werden.

Katja

Katja

Ich bin Katja, gebürtig aus Thüringen und lebe jetzt mit Mann und meinen zwei Kindern im Landkreis Altötting. Zu den kleinen Helden bin ich gekommen, weil ich eine Organisation suchte, die sich auch um große Kinder kümmert. Nicht nur um Frühchen.

Lisa-Marie

Lisa-Marie

Ich bin Lisa-Marie und Mama von einer kleinen Tochter. Bei NfwkH bin ich seit 2019 aktiv dabei, da ich es einfach toll finde die kleinen und großen Helden in einer schwierigen Zeit zu unterstützen.

Birgit

Birgit

Mein Name ist Birgit, ich stricke seit ich 12 bin und handarbeite schon immer viel ehrenamtlich. Meine Gruppe ProjektNetz unterstützt NfwkH mit einem kooperativen Dauerprojekt. Dafür stricken, häkeln oder nähen wir was gerade gebraucht wird. Gerade die Kinder liegen uns sehr am Herzen und so freuen wir uns, den kleinen Kämpfern helfen zu können.

Lisa

Lisa

Ich bin Lisa, verheiratet und habe Modedesign studiert. Bis mich meine MS in den Rollstuhl katapultiert hat, habe ich in großen Modefirmen gearbeitet. Seither mache ich Maßanfertigungen, Dirndl und viel Baby- & Kinderkleidung. Immer wenn meine Zeit und Kraft es zulässt, versuche ich ein wenig die Welt zu retten, indem ich ehrenamtlich helfe.

Silke

Silke

Ich bin Silke, verheiratet und wohne in Baden-Württemberg. Ich habe mit dem Nähen angefangen als ich schwanger war und nähe meist für meine Familie oder Freunde. Ich freue mich, mit meinen bunten Nähwerken den kleinen Helden ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

0